------------------------------- Es sind alle Plätze vergeben !!!!!! ---------------------------
FASERTAUSCH: SHETLAND SHEEP



Als ich Steffie’s Blog zum ersten Mal las, dachte ich: da will ich dabei sein, aber ich konnte nicht, denn in Dezember musste ich noch ins Krankenhaus, weil ich eine Knieprothese bekommen würde.


Im Januar, war ich schon wieder gut auf die Beine und es waren noch Plätze zu vergeben, also habe ich mich angemeldet um das Shetlanschaf zu tun.
Fasina, das Schaf von der
ich die Wolle kaufte

Die Wolle kaufte ich in Holland bei http://www.shetlandshepherd.nl.


Die sehr vielfärbige Wolle
im Mühlbeutel

Die Facht wurde in einem Mühlbeutel mit der Post zu mir geschickt und ich öffnete die Tüte gleich ganz froh. Da kam ein geruch aus dem Beutel!!!!! Schafenpelz gemischt mit DDT-Puder das ist kein 4711 Kölnisch Wasser.


Das waschen der Wolle

Die Wolle habe ich mit kaltem Wasser und seifenlose Seife gewaschen und in der Sonne getrocknet.


Das trocknen

Mit eine Spinnerin habe ich überlegt wie am besten zu waschen. Sie hat mir gesagt das die Wolle ihr Lanolin behält wenn sie mit kaltem Wasser gewaschen wird. Wenn viel Lanolin in der Wolle ist, lässt sie sich besser bearbeiten. Möchte mann weniger Lanulin in der Wolle, kann sie immer nochmals gewaschen werden.
2 Tage habe ich gewaschen und getrocknet, da konnte das kardieren anfangen.
Weil die Wolle Fettig war, liess sie sich gut kardieren, mit der Burste hab ich versucht aber nach 50 gramm, war meine Schulter völlig hin,



Das handkardieren

also bin ich zu “wolwerkplaats moeder aarde” gegangen, wo ich eine Kardiermachine ausprobieren konnte, und das ging toll. 2 mal 2 Stunden und die Wolle war kardiert.


Die Kardiermachine

Sie ist noch grob, aber kann immerhin nochmals kardiert werden, damit sie zum Beispiel besser gesponnen werden kann.
300 gram hab ich verfilzt, einen Lappen, den ich später in 30 Stücke geschnitten habe und dann nochmals gefollt. Nicht jeder bekommt ein gleiches Gewicht an verfilzter Wolle denn der Lappen hatte nicht überall die gleiche Dichtheit.
Ausgelegte Wolle: 170x55 Zentimeter. Filz: 150x 45 Zentimeter
Nach dem vollen ist jedes Stück etwa 12x 12 Zentimeter
Die Wolle lässt sich gut verfilzen.
Es hat mir viel Spas gemacht!


Und dieses 30 mal:
20 Gram, Rohwolle
10 Gramm kardierte Wolle
10 Gramm verfilzte Wolle





Alles in einer Tasche,
fertig zum Versand

Das Shetland Schaf kommt ursprünglich von den Shetland Inseln nördlich von Schotland, vor 1000 Jahren von den Wikinger dahergebracht. Da die Insel sehr isoliert liegt, ist es eine sehr Spezifike Rasse geblieben.
Es ist eine kleine Rasse die daran gewöhnt ist in sehr strengem Klima zu überleben. Die Männchen haben Spiralhörnchen, die Frauen meistens keine Hörner.
Sie können mit wenig Fressen zurecht, lammern einfach und leben im algemeinem lange. Mann kann 3 Shetlands halten für 2 andere Schafe! Sie sind sehr gelenkig, klettern gerne und sie können das Wasser wie ein Hund von sich abschütteln. Es gibt sehr wenig Krankheiten unter der Rasse.
Das Fleisch ist sehr Kräutig und sehr guter Qualität und nicht Fett.
Das Shetlandschaf hat eine sehr gute Wollqualität.
Die Facht ist 5 bis 10 Zentimeter dick und geht im Monat Juni frei von der Haut wenn nicht vorher geschoren oder gepflückt ist.
Eine Facht wiegt zwischen 1,5 und 2 Kilogramm
Es ist eine sehr farbreiche Facht die sehr geeignet ist zum Filzen, Schtricken, Weben und Spinnen.
Gute Weichheit, Zartheit und Biegsamkeit, Guter Schrumpf
Die Fasern sind von nach wie vor gleicher Länge, guter Zusammenhang und Struktur
Vilterietje und das Shetland Schaf
Das Schaf hat mir eine schöne Zeit verschaft, ich hätte nie gedacht das es mir so viel Spass machen würde um mit zu machen.
Danke Steffie für das möglich machen vom Fasertausch und ich freue mich auf die Resultaten.


Lieber Gruss, Riet http://vilterietje.blogspot.com

Kommentare:

  1. Ganz große Klasse Riet !!!! Ich freue mich, dass Du dabei bist !!!! Danke !

    AntwortenLöschen
  2. Ein toller Bericht, Riet! Ich bin schon sehr gespannt! Liebe Grüße, Tina

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe mir gerade Unmengen von Shetlandwolle bestellt und bin nun ganz gespannt, auch die unbearbeitete Wolle in die Hand zu kriegen - dein Bericht verkürzt die Wartezeit auf das Faserpaket, Riet, vielen Dank !!

    LG Annette

    AntwortenLöschen